Weltcupsaison In zwei Wochen geht in Toronto der erste Weltcup der Saison über die Bühne.
  • 6. Platz: Gesamtweltcup Bouldern, 2013
  • 4. Platz: WC Bouldern, 2013
  • 6. Platz: WC Bouldern Kitzbühel, 2013
  • 6. Platz: Weltcup Bouldern Millau, 2013
  • 5. Platz: WC Bouldern Innsbruck, 2012
  • 1. Platz: ÖSTM Bouldern, 2012
  • 5. Platz: WC Bouldern Sheffield, 2011
  • 3. Platz: Europameisterschaft, 0
Bild: Interview

Interview

Wie ich zum Bouldern stehe, was mir daran gefällt und was meine Ziele sind, interessiert euch, dann kann ich euch folgendes Interview empfehlen:Interview mit Katha Saurwein

Wollt ihr mehr über Jorgs und meinen 2 monatigen Australien Aufenthalt diesen Herbst erfahren, so schaut euch doch mal dieses Interview an:
http://www.verticallifemag.com.au/2016/01/interview-jorg-verhoeven-katharina-saurwein/

Bild: 2015

2015

...ein fantastisches Jahr

In 2015 ist so unglaublich viel passiert: ich wurde 3te bei der Europameisterschaft, ich habe geheiratet und ich bin einmal um die Welt gereist. Ich habe soviele neue Erfahrungen gemacht und neue Länder kennengelernt. Ich werde dieses Jahr sicher niemals vergessen!
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr!

Bild: Tasmanien

Tasmanien

Nummer 5 und 6

Auf nach Tasmanien und auf ins Abenteuer! Unglaublich was für Felstürme auf dieser Insel stehen, sowohl an Land als auch im Meer. 12h Tage waren keine Seltenheit und der lange Zustieg und die Abgelegenheit der Basalttürme, sowie der Wind undder Wellengang machte jeden einzelnen Tag unvergesslich! Wir sind neben dem Moai, dem Totem Pole und dem Pole dancer noch 4 weitere freistehende Türme geklettert bevor es für noch 2 Wochen in die Blue Mountains zum Sportklettern ging.

Bild: Grampians

Grampians

der 4te Stopp

Ich war zuvor noch nie in Australien und habe mich sehr auf die einzigartigen Felsen dort gefreut. Es gibt die unglaublichsten Felsformationen und -Strukturen, sowie zum Beispiel der sogenannte Spiderrock, welcher hier im Foto sichtbar ist. Teilweise sind die Felsen komplett rot, an anderen Stellen beinahe weiß und es formen sich Griffe, welche sowohl das Bouldern als auch das Routenklettern in den Grampians einzigartig machen.

Bild: Fiji islands

Fiji islands

und Nummer 3

Honeymoon auf Fiji: ruhige paradisische Sandstrände, bunte Korallenriffe mit tausenden Fischen und die pure Entspannung!
Genau das was wir nach 2 Monaten voll Gas Bouldern gebraucht haben!

Bild: Rocky Mountains

Rocky Mountains

...stop number 2

Von Südafrika ging es am 25. August direkt in die Rocky Mountains, wo wir das nächste Monat mit Bouldern verbrachten und - nachdem wir uns wieder an die3000m Höhe gewöhnt hatten - einige noch offene Projekte vomletzten Jahr klettern konnten. Außerdem konnte ich The Shining 8B, ein 15 Züge langes Dach, welches von Auflegerrampen durchzogen ist, (siehe Foto) klettern.

Bild: Rocklands

Rocklands

die erste Etappe

6 Wochen in den Rocklands sind leider schon wieder um. Es war einfach super: nette Leute, geniale Boulder, gutes Wetter und es machte jede Menge Spaß.
Auch konnte ich meinen 2ten 8b Boulder Fragile Steps (siehe Bild) klettern, einige alte Projekte sowie Barracuda 8a abhacken und einen weiteren highball A splash of red 7c+ klettern.

Bild: Weltcupauftakt

Weltcupauftakt

...in Toronto und Vail

Bei dem Weltcupauftakt in Toronto am 30./31.Mai konnte ich, wie bereits bei der EM, wieder ins Finale klettern. Die Boulder waren wirklich spektakulär und es blieb bis zum Ende spannend bis schließlich das Podium feststand und dass ich Platz 5 belegte. Beim nächsten Weltcup am darauffolgenden Wochenende in Vail, USA verpasste ich leider das Finale und musste zuschauen. Und am Mittwoch geht es dann auch schon wieder weiter nach China zu den nächsten Bewerben...

marmot petzl la sportiva Österreichischer Alpenverein ÖWK - Österreichischer Weltkletterverband